Page 1 - Badener Woche - KW 52 - 2020
P. 1

Dienstag, 22. Dezember 2020  |  KW 52  |  21. Jahrgang  |  Inserateannahme: 062 823 83 88  |  Redaktion: 062 822 07 70  |  info@badenerwoche.ch  |  www.badenerwoche.ch

                             GESUNDHEITS                               WEIHNACHTEN                              CHRISTIAN                                 INNOVATIVES
                             KAMPAGNE                                                                           WASSERFALLEN                              KMU

                             Der Gesundheitsver-                       Dank meat4you wird                       Der Berner FDP-Na-                        Die S2B Plan AG  in
                             band Aargau vaka                          das Fondue Chinoise                      tionalrat erklärt wie                     Baden trotzt der Co-
                             startet eine Kampa-                       direkt vor die Haus-                     die Jungfreisinnigen                      ronakrise und vereint
                             gne, um die Spitäler                      türe geliefert.                          mit ihrer Initiative die                  alle Gewerke der Ge-
                             zu entlasten.                                                                      AHV sichern wollen.                       bäudetechnik.



                    SEITE 5                                   SEITE 7                                 SEITE 11                                  SEITE 13




            «Die schwierige                                                                                                                    rekt zum Bahnhof oder in den
                                                                                                                                               Ortskern von Schlieren. Alles
                                                                                                                                               befindet sich in wenigen Geh-
                                                                                                                                               minuten vor der Türe. Auch das
               Zeit schweisst                                                                                                                  Kloster Fahr ist nur einen Stein-
                                                                                                                                               wurf entfernt.


                                                                                                                                               Was ist an dem seit 1. Juli 2020
           uns zusammen»                                                                                                                       eröffneten Tertianum Am Riet-
                                                                                                                                               park speziell?
                                                                                                                                               Mit dem Standort in Schlieren
                                                                                                                                               wurde ein neuer Teil am Rande
                                                                                                                                               von Zürich erschlossen. Auf
         Am 1. Juli 2020 eröffnete das Wohn- und Pflegezentrum Ter-                                                                            dem ehemaligen Areal der tra-
         tianum Am Rietpark in Schlieren. Geschäftsführer Michael                                                                              ditionsreichen Firma Geistlich
         Reinhardt über die Herausforderungen in einer schwierigen                                                                             entstand  ein  architektonisch
         Zeit und was für ein erfülltes Leben im Alter wichtig ist.                                                                            raffinerter und hochwertiger
                                                                                                                                               Komplex, in dem sowohl junge
         Michael Reinhardt, Sie sind seit  Die starke Marke und unsere                                                                         Familien als auch Seniorin-
         einem halben Jahr Geschäfts-      individuellen Konzepte für jede                                                                     nen und Senioren leben. Die-
         führer des Wohn- und Pflege-      Lebenssituation. Wir werden                                                                         ses generationenübergreifende
         zentrums Tertianum Am Riet-       von der Bevölkerung wahrge-                                                                         Wohnen ist einzigartig. Privat-
         park in Schlieren und waren  nommen und geschätzt. Wer                                                                                sphäre garantieren die sepa-
         vorher über 20 Jahre in der Ge-   sich im  fortgeschrittenen  Al-                                                                     raten Eingänge. Gemeinsam-
         schäftsleitung der Hilton-Hotel-  ter für das Wohnen im Tertia-                                                                       keit kann im weitläufigen Park
         kette tätig. Sowohl in der ehe-   num entscheidet, kann den per-                                                               Bild: zVg  erlebt werden, der das ganze
         maligen als auch neuen Funk-      sönlichen Lebensstil beibehal-   Michael Reinhardt, Geschäftsführer Tertianum Am Rietpark in Schlieren, bei   Areal verbindet.
         tion steht die Gastfreundschaft  ten und den Alltag ganz nach  der Schlüsselübergabe am Eröffnungstag.
         im Vordergrund. Wo erleben Sie  den eigenen Bedürfnissen ge-                                                                          Schlieren hatte früher einen
         die grössten Unterschiede?        stalten.  Unsere  Wohnungen  und noch viel mehr kann man  Das fängt  mit  der Ausstattung  eher schlechten Ruf, galt als
         Früher betreute ich vor allem  sind hell, einladend und geräu-     spontan von Tag zu Tag und mit  der Wohnungen an: Die Kü-          hässliche Industriezone…
         Geschäftsleute, die nach ein  mig und geben niemandem das  den verschiedenen «Wohnen à  chen sind speziell ausgestattet  Ja. Aber das ist Vergangenheit.
         oder zwei Nächten wieder weg  Gefühl, er sei in einem «Alters-     la carte»-Paketen entscheiden.  mit Backöfen auf Arbeitshöhe  Schlieren hat sich gemausert.
         waren. Die Gäste im Tertianum  heim» gelandet. Die persönli-       Sollte sich die Lebenssituation  und  Induktionsherd  mit  stabi-  Aus dieser Industriezone sind
         bleiben langfristig. Da baut sich  che Selbstständigkeit und Indi-  einmal ändern und Pflegebedarf  len Bedienungsgriffen. Überall  moderne Business- und Wohn-
         eine sehr persönliche Beziehung  vidualität steht im Vordergrund.  da sein, ist die Spitex im Haus.  gibt es raffinierte Details, die  parks geworden. Das Einzugs-
         auf. Oberste Priorität hat für  Sollte man jedoch Unterstüt-       Zudem bieten wir 30 schöne  das Leben im Alter angenehm  gebiet hat mit dem öffentlichen
         mich immer, auf die Bedürfnisse  zung benötigen, sind wir rund  Einzelpflegezimmer für kurz-  machen. Wir haben viele Gäste,  Nahverkehr sehr viel an Qua-
         meines Gegenübers einzugehen  um die Uhr für unsere Gäste  und langfristige Aufenthalte an.  die noch Auto fahren. In unse-           lität gewonnen. Das Naherho-
         und alles dafür zu tun, dass das  da. Die Zimmer in allen Woh-     Die Übergänge von einer in die  rer Tiefgarage gibt es genügend  lungsgebiet an der Limmat bie-
         Leben und Wohnen bei uns so  nungen sind mit Notfall-Knöp-         andere Lebensphase gestalten  Parkplätze, die mit dem Lift di-     tet schöne Spazierwege. Und
         angenehm wie möglich ist.         fen bestückt, dank denen in-     sich bei uns ganz unkompliziert  rekt von der Wohnung her er-      Zürich ist mit den öV innert we-
                                           nert Sekunden Hilfe herbeige-    und fliessend.                    reichbar sind. Wer lieber zu  niger Minuten erreichbar.
         Mittlerweile gibt es 81 Tertia-   holt werden kann. Im Restau-                                       Fuss geht, findet zwei grosse
         num-Standorte  in  der  ganzen  rant essen oder selber kochen?  Was bieten Sie konkret, um die  Einkaufszentren in unmittel-
         Schweiz. Welche Philosophie  Eine Reinigungskraft engagie-         Selbstständigkeit ihrer Gäste  barer Nähe. Und ein Spazier-
         verbindet die Häuser?             ren  oder  selber  putzen?  Das  möglichst lange zu erhalten?      gang durch den Park führt di-                Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6