Page 1 - Lenzburger Woche - KW 43 - 2023
P. 1

LENZBURGER WOCHE











            Dienstag, 24. Oktober 2023  |  KW 43  |  24. Jahrgang  |  Inserateannahme: 062 823 83 88  |  Redaktion: 062 822 07 70  |  info@lenzburgerwoche.ch  |  www.lenzburgerwoche.ch


                             WEITER­                                   IVEST AG                                 OPERETTE                                  HENRIQUE
                             BILDUNG                                                                                                                      SCHNEIDER


                             Claudia Edelmann,                         Der Spezialist für Im-                   Die Premiere von                          Der Ökonom macht
                             Fachfrau im Business                      mobilien-Verrentung                      «Eine Nacht in Vene-                      sich Gedanken über
                             Coaching, praktiziert                     ist erfahren im Haus-                    dig» ist erfolgreich                      den Angriff der Ha-
                             auch das pferdege-                        verkauf auf Renten-                      über die Bühne ge-                        mas auf Israel, und
                             stützte Coaching.                         basis und berät Inte-                    gangen – hier ein paar                    wieso plötzlich alle
                                                                       ressierte sehr gerne.                    Impressionen.                             für Israel sind.

                    SEITE 2                                   SEITE 5                                   SEITE 7                                 SEITE 13





              «Wir leben in einer



               Zeit von ausserge-


              wöhnlicher Kultur-



                        zerstörung»





          Das Denken und Handeln des Schweizer Heimatschutzes ist
          seit Jahrzehnten geprägt vom Verständnis der Nachhaltig-
          keit und einem damit verbundenen schonenden Umgang mit
          Ressourcen. Martin Killias, Präsident des Schweizer Hei-
          matschutz, stellt die Organisation und ihr grosses Engage-
          ment bezüglich der Themen Baukultur, Energie und Klima
          vor.

          Was  sind  die  Hauptaufgaben  In all den Jahrhunderten wurde
          des  Schweizer  Heimatschut-     nicht annähernd so viel abge-
          zes?                             brochen wie seit 1960. Wir le-
          Martin Killias: Generell die Ver-  ben in einer Zeit von ausserge-
          teidigung hochwertiger Bauten  wöhnlicher Kulturzerstörung.
          und Ortsbilder gegen Abbrü-                                                                                                   Bild: zVg
          che oder störende Umbauten.  Aufgrund  einer  nie  dagewe-        Der Schweizer Heimatschutz will dafür sorgen, dass die Bedeutung von Orten
          Dazu gehört die Schaffung des  senen  Abbruchwelle  in  der  und Bauten, an die sich das Erinnern der Menschen knüpft, wieder mehr an-
          Bewusstseins für die Werte der  Schweiz  wie  auch  im  Rahmen  erkannt wird. Hier Lavaux im Kanton Waadt.
          traditionell hohen Baukultur in  des Klimaschutzes wird es im-
          unserem Land.                    mer  schwieriger,  Bauten  und  dem CO2-Gesetz  dem  Heimat-       Schweizerische  Heimatschutz
                                           Freiräume  aus  allen  Jahrhun-  schutz?                           darauf?
          Wie  wird  der  Schweizer  Hei-  derten zu erhalten. Wie meis-    Generell gilt es, die Umwelt-  Es kann nicht die Lösung sein,
          matschutz in der Öffentlichkeit  tert  der  Schweizer  Heimat-    und Klimaziele zu erreichen,  alte Ställe massenhaft in Fe-
          wahrgenommen?                    schutz diese Herausforderung?    ohne unnötig viel Flurschaden  rienhäuser umzuwandeln –
          Wer geschützte Bauten oder  Sie haben Recht, die Herausfor-       anzurichten. Abbruchprämien  denn dann verlieren sie ihren
          Ortsbilder zerstören will, stört  derung ist riesig. Aber was kön-  (wie im Entwurf des CO2-Ge-     Charme, auch weil sie dann
          sich an unseren oft erfolgrei-   nen wir anderes tun, als uns zu  setzes) schaden, weil nichts die  keine Ställe mehr sind. Umge-
          chen Interventionen. Wer an  wehren? Sollen wir aufgeben  Umwelt so stark schädigt wie  kehrt soll man sie auch nicht
          einem schönen Ort lebt, freut  und alles zulassen? Natürlich  das Abbrechen – da mögen die  einfach zerfallen lassen oder
          sich, wenn es uns gelingt, des-  müssen wir täglich Kompro-       Neubauten noch so energieeffi-    gar  – gefördert durch Subven-
          sen Bewahrung zu erkämpfen.      misse eingehen, weil wir nicht  zient sein.                        tionen – abbrechen.               Weitere spannende
                                           überall intervenieren können.                                                                        Artikel lesen Sie
          Wie steht es um den Wert der                                      Auch  uralte  Kulturdenkmäler                                       auch online.
          baukulturellen  Sehenswürdig-    Wie stark schaden energie- und  in den Bergen  sind gefährdet
          keiten und Besonderheiten der  versorgungstechnische  Ent-        aufgrund des revidierten RPG-
          Schweiz?                         scheide in Zusammenhang mit  Gesetztes.  Wie  reagiert  der                    Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6