Page 1 - Zofinger Woche - KW 34 - 2023
P. 1

ZOFINGER WOCHE











            Dienstag, 22. August 2023  |  KW 34  |  24. Jahrgang  |  Inserateannahme: 062 823 83 88  |  Redaktion: 062 822 07 70  |  info@zofingerwoche.ch  |  www.zofingerwoche.ch


                             STEPHAN                                   MELANIE                                  ROLAND                                    PHILIPP
                             PETERHANS                                 MAURER                                   BÜHLMANN                                  GUT


                             Der Geschäftsfüh-                         Die Wikonerin ent-                       Der Mass-Voll-Kandi-                      Unser Kolumnist und
                             rer der Fachvereini-                      scheidet kurz vor dem                    dat für den Nationalrat                   SVP-Nationalratskan-
                             gung Wärmepumpen                          Beginn des diesjäh-                      macht sich Gedanken                       didat stellt sich die
                             Schweiz über Güte-                        rigen Zofinger Po-                       über die direkte De-                      Frage, warum Linke
                             siegel und Qualität bei                   werman, ob sie ihren                     mokratie, die nur teil-                   und Grüne so intole-
                             Wärmepumpen.                              WM-Titel verteidigen                     weise funktioniert.                       rant sind.
                                                                       wird.
                    SEITE 6                                   SEITE 7                                  SEITE 11                                 SEITE 13





                 «Gut ausgebildete



                 Fachleute für eine


          erfolgreiche Inklusion»



          Der LANDENHOF Zentrum für Hören und Sehen in Unterent-
          felden hat sein Angebot für Kinder mit einer Hör- oder Sehbe-
          einträchtigung laufend weiterentwickelt und ab Januar 2024
          sollen die Dienstleistungen der Aargauer Sehhilfe neu integ-
          riert werden. Grund genug die Institution vorzustellen. Ge-
          schäftsführer Stefan Buchmüller über die Neuausrichtung
          zum Kompetenzzentrum für Hören und Sehen, den Verände-                                                                        Bild: zVg
          rungsprozess, den Fachkräftemangel und die Inklusion.             Mit der Integration der Aargauer Sehhilfe ergänzt der LANDENHOF Zent-
                                                                            rum für Hören und Sehen in Unterentfelden sein ambulantes Angebot mit
          Bis zu 3 von 1000 Kindern wer-   schen  mit  Hör-  oder  Sehbe-   der umfassenden Beratung von Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung.
          den  mit  einer  Hörbeeinträch-  einträchtigungen. Wie ist diese
          tigung  geboren.  Welche  Mög-   Angebotserweiterung  entstan-    tionär»  ausserdem die  Integra-  Wie  viele  Schülerinnen  und
          lichkeiten hat der LANDENHOF  den, was beinhaltet sie und wie  tion von beeinträchtigten Men-       Schüler haben Sie zurzeit und
          Zentrum für Hören und Sehen,  bringen Sie diese breitgefächer-    schen in die Regelschule und  woher stammen sie?
          diesen  Kindern  ein  möglichst  ten Dienstleistungen unter ein  Ausbildung.                        Aktuell besuchen rund 105
          selbstbestimmtes Leben zu er-    Dach?                            Wir haben auf die veränder-       Schüler/innen (Kindergarten
          möglichen?                       Bis ca. 2010 waren wir im  ten Rahmenbedingungen re-               bis  10.  Schuljahr)  unsere  Ta-
          Stefan Buchmüller: Wir unter-    wahrsten Sinne des Wortes eine  agiert, indem wir unsere Ange-     gessonderschule Hören. 12
          stützen sie, indem wir ihre Fähig-  «Schweizerische» Schwerhöri-  bote und Zielgruppen erweitert  Schüler/innen aus 8 Kantonen
          keiten und ihre Entwicklung mög-  genschule – viele Schüler/innen  haben. Der Förderschwerpunkt  wohnen unter der Woche bei
          lichst früh gezielt fördern. Wir  kamen aus anderen Deutsch-      Hören wurde um den Förder-        uns. Der Audiopädagogische
          begleiten und fördern Kinder mit  schweizer Kantonen. Durch  schwerpunkt Sehen, stationäre  Dienst begleitet rund 200 hör-
          Hörbeeinträchtigungen ab Geburt  den Finanzausgleich und den  um ambulante Angebote und  beeinträchtigte Schülerinnen
          beim Spracherwerb und in ihrer  Rückzug des Bundesamtes für  Angebote für Kinder um sol-            (Kindergarten bis Abschluss
          Gesamtentwicklung, führen au-    Sozialversicherungen aus der  che für Erwachsene ergänzt.  Erstausbildung), die eine Re-
          diologische Abklärungen durch  Schulung von Menschen mit Be-      In der Bildung, Begleitung und  gel- oder Sonderschule im Kan-
          und übernehmen die Versorgung  einträchtigungen begannen die  Beratung von Menschen mit  ton Aargau besuchen. Beim Vi-
          mit technischen Hilfsmitteln. Kin-  Kantone, eigene Angebote zu  Hör- oder Sehbeeinträchtigung  siopädagogischen  Dienst sind
          der und Jugendliche mit Hör-     entwickeln. Dies führte nach  gibt es viele Gemeinsamkeiten.  es rund 170 sehbeeinträchtigte
          beeinträchtigungen  können  bei  und nach zu einem Schwund  Gleichzeitig stehen wir vor der  Schüler/innen in Aargauer Re-
          uns am Landenhof alle Stufen der  von ausserkantonalen Schüler/   Herausforderung, dass sich die  gel- oder Sonderschulen.
          Volksschule besuchen, hier woh-  innen. Lange Zeit waren wir ein  Bedürfnisse von hör- und seh-
          nen oder werden durch unseren  Schulheim mit einzelnen Tages-     beeinträchtigten Menschen zum  Was sind die grossen Heraus-
          Audiopädagogischen Dienst in der  schüler/innen, mittlerweile sind  Teil grundlegend unterscheiden.  forderungen im Alltag von hör-
          Regelschule begleitet.           wir eine Tagessonderschule mit  Während bei hörbeeinträchtig-      und sehbehinderten Menschen?
                                           einzelnen Internatsschüler/in-   ten Menschen viel mit  Visuali-
          Heute  ist  der  Landenhof  eine  nen. Seit ein paar Jahren for-  sierung gearbeitet wird, ist bei
          Bildungs-, Begleitung- und Be-   cieren die Kantone nach dem  Sehbeeinträchtigten Verbalisie-
          ratungsorganisation  für  Men-   Grundsatz «ambulant und sta-     ren wichtig.                                  Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6